Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf

Vorschaubild

 

 

 

Die Freiwliilige feuerwehr vor dem Gerätehaus

Die Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf vor dem Gerätehaus; Quelle: Rainer Meyke

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf – in Notfällen immer für Sie da!

 

In der aktiven Wehr leisten zurzeit 32 Kameradinnen und Kameraden aktiven Brandschutz für die Mitbürger der Gemeinde. Wir haben einen Altersdurchschnitt von 40 Jahren, dabei sind 7 Mitglieder unter 25 Jahre. Alle aktiven Feuerwehrmänner und -frauen haben auf Kreisebene mindestens den Truppführerlehrgang bereits besucht oder sind dafür vorgesehen. Da regelmäßig an Lehrgängen teilgenommen wird, haben wir zurzeit 9 Atemschutzgeräteträger, 18 Maschinisten, 14 befähigte Kameraden für die Motorsäge und 9 Kameraden, die in der technischen Hilfe ausgebildet sind.

 

Interessierte Mitbürger können sich jederzeit bei den Ansprechpartnern melden (siehe Kontakt & Dienstplan). Dabei ist es egal, ob sie sich aktiv am Brandschutz mit einbringen wollen, die Wehr organisatorisch oder als Förderer unterstützen möchten, sich einen Dienstabend ansehen oder weitere Informationen zur aktiven Wehr, der Jugendabteilung (ab dem 10. Lebensjahr) oder auch zu Kinderabteilung (ab dem 6. Lebensjahr) haben möchten.

 

Scheuen Sie sich nicht. Wir freuen uns auf ihren Anruf!

 

In der Ehrenabteilung sind 13 verdiente Kameraden, die uns bei Bedarf tatkräftig unterstützen. Egal ob die Geräte oder Außenanlagen gepflegt werden müssen, Erfahrungen, Tipps und Tricks für Wettkämpfe benötigt werden oder eine gesellige Runde nach einem Feuerwehrdienst organisiert werden muss.

 

Die 1984 gegründete Jugendfeuerwehr besteht momentan aus 5 Jungen und 5 Mädchen. Die Gruppe ist sehr aktiv und nimmt regelmäßig mit viel Einsatzbereitschaft an Wettkämpfen und Bewertungen teil. Trotz der geringen Gruppengröße und einem Altersdurchschnitt von 14,6 Jahren wird auf Amts- und Kreisebene erfolgreich an den Wettkämpfen teilgenommen.

 

Zu den Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Pohnsdorf gehören nicht nur die feuerwehrtechnischen Aufgaben einer Wehr. Auch zur Kulturpflege und dem geselligen Miteinander in der Gemeinde trägt die Feuerwehr bei. Im Frühjahr und im Herbst veranstalten wir einen Skat- und Kniffelabend. Zum fairen Wettstreit um die begehrten Fleischpreise kommen meist um die 50 Teilnehmer. Kurz vor den Sommerferien findet unser alljährliches Kinderfest statt.

 

Für 2017 wird neben der normalen gerätetechnischen Ausbildung ein weiterer Schwerpunkt die Einführung des Digitalfunks und die weitergeführte intensive Einweisung in die Handhabung unseres neuen LF10 sein, welches im Spätsommer 2016 von der Gemeinde an uns übergeben wurde. Ferner ist geplant in 2018 den 4-ten Stern der Leistungsbewertung „Roter Hahn“ abzulegen.

 

Auch außerhalb der Wehr sind viele Kameraden gemeinsam für und mit ihren Mitbürgern aktiv. Sei es z.B. in der Gemeindevertretung, in den einzelnen Sparten des Sport- und Spielkreises oder bei den Musikern der Pohnsdorfer Kraniche. Alle zusammen tragen wir dazu bei, das Leben für uns und unsere Mitbürger angenehm und lebenswert zu gestalten.

 

 

 

 

Unsere Fahrzeuge:

 

Fahrzeug TSF GW

TSF GW (Bildquelle: Gemeinde Pohnsdorf)
Erstzulassung 1985
Fahrgestell Daimler Benz LF410
Motorleistung 70 kW
Aufbau Ziegler
Besatzung 1/8
Funkrufname Florian Plön 66/47/1
Pumpe Tragkraftspritze Ziegler 8/8,

Ausstattung Generator 9 kVA mit Lichtmast, Kettensäge

 

 

 

Geschmücktes LF 10 anläßlich der Fahrzeugübergabe am 23. Juli 2016

LF 10 (Bildquelle: Gemeinde Pohnsdorf)
Erstzulassung 2016
Fahrgestell Daimler AG
Motorleistung 
Aufbau Ziegler
Besatzung 1/8
Funkrufname 
Ausstattung 

 

 

 


Aktuelle Meldungen

Jugendfeuerwehr Pohnsdorf im Kreiszeltlager 2017

(29.07.2017)

Für die Jugendfeuerwehr Pohnsdorf ging es in diesem Jahr vom 22.07. - 29.07.2017 in das 13. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Plön ins Zeltlager Adlerhorst am Behler See. Dort wurde trotz des vielen Regens eine tolle und abwechslungsreiche Woche verbracht.

 

Welche Erlebnisse die Jugendlichen in der Woche hatten, können Sie in dem Bericht im Download-Bereich lesen!

 

 

[Bericht zum Kreisjugendfeuerwehrzeltlager; Quelle: Dennis Jähne]

[Berichte und Bilder zum Zeltlager auf den Seiten der Kreisjugendfeuerwehr]

Foto zu Meldung: Jugendfeuerwehr Pohnsdorf im Kreiszeltlager 2017

Spannung, Spiel und Feuerwehr

(12.07.2017)

Pohnsdorfer Kinderfest für Jung und Alt

 

Wer glaubt, Kinderfeste wären nur etwas für Kinder, der wurde am vergangenen Sonntag in Pohnsdorf eines Besseren belehrt. Bei schönstem Sonnenschein erschienen junge und alte Pohnsdorfer und ihre Gäste rund um das Dorfgemeinschaftshaus zu einem Fest, das sich in seinen Ursprüngen weit in die Nachkriegszeit zurückverfolgen lässt.

 

Den gesamten Artikel können Sie im Download-Bereich lesen.

 

Quelle: Der Reporter 12.07.2017, Text und Fotos: Doreen Sieh

[Spannung Spiel und Feuerwehr; Quelle: Der Reporter 12.07.2017]

Bericht zum Kinderfest der Freiwilligen Feuerwehr 2017

(09.07.2017)

Am 9. Juli  veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf das alljährliche Kinderfest bei optimalen Wetterbedingungen. Durch eine Terminüberschneidung musste das Kindesfest in diesem Jahr auf einen Sonntag stattfinden und startete bereits um 11.00 Uhr. Die Resonanz der Veranstalter, Teilnehmer und Gäste war so positiv, dass die Durchführung kommender Kinderfeste an einem Sonntag wahrscheinlich ist. 32 Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2002 bis 2011 waren in diesem Jahr für die Spiele angemeldet.

 

Fotos: Rainer Meyke   Text:  Heinz-Hermann Haß

 

 

Den gesamten Bericht können Sie im Download-Bereich lesen.

 

 

[Bericht zum Kinderfest der Freiwilligen Feuerwehr; Quelle: Freiwiliige Feuerwehr Pohnsdorf]

Foto zu Meldung: Bericht zum Kinderfest der Freiwilligen Feuerwehr 2017

Pohnsdorf schafft das Double

(22.05.2017)

Die Pohnsdorfer Feuerwehr war einfach nicht zu schlagen. Beim Amtsfeuerwehrtag Preetz-Land in Postfeld belegte Pohnsdorf sowohl bei den echten Feuerwehrübungen als auch bei den Geschicklichkeitsspielen den ersten Platz. Das Kunststück jeweils Zweiter zu werden, schaffte Schellhorn. Die dritten Plätze erreichten Boksee und Bothkamp.

 

Den gesamten Artikel können Sie im Download-Bereich finden.

 

[Pohnsdorf schafft das Double; Quelle: Kieler Nachrichten 22.05.2017]

Riesen Jubel über doppelten Erfolg beim Amtsfeuerwehrtag in Postfeld

(20.05.2017)

 

Der Jubel bei uns Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pohnsdorf kannte keine Grenzen als der Amtswehrführer Bernd Schwiderski die Sieger in den Kategorien "Spaßspiele" und "feuerwehrtechnische Übungen" bekannt gab. In beiden Kategorien holten wir, als erste Feuerwehr im Amt überhaupt, gleichzeitig den 1.Platz und konnten somit zum ersten Mal seit einiger gefühlten Ewigkeit den/die Amtspokal(e) nach Pohnsdorf holen.

 

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Postfeld wurde in Postfeld der diesjährige Amtsfeuerwehrtag bei sonnigem und trockenem Wetter durchgeführt. In 8 Spaßspielen und den beiden feuerwehrtechnischen Übungen (105 m Schlauchauslegen und Angriffsübung) galt es hier sein Können zu zeigen.

 

Hierbei setzten wir uns überraschend gegen 15 weitere Teilnehmer aus dem Amt Preetz-Land durch und konnten die  zwei Pokale in Empfang nehmen.

 

Im Download-Bereich können Sie zwei Bilder der Pokale sowie zwei Videos der Veranstaltung herunterladen.

 

Text und Fotos: Dennis Jähne

 

 

 

[Siegerpokal "Spaßspiele" Amtsfeuerwehrtag 2017 in Postfeld]

[Siegerpokal]

[Video: Die Feuerwehr im Einsatz "Löschangriff der Pohnsdorfer Feuerwehr"]

[Video: Die Feuerwehr hat Spaß]

Foto zu Meldung: Riesen Jubel über doppelten Erfolg beim Amtsfeuerwehrtag in Postfeld

Analogsprechfunk reichte nicht aus

(20.04.2017)

Dichter Rauch quillt aus der Tür. Die Brandmeldeanlage piept durchdringend. Ein Gabelstapler steht brennend im Papierlager, eine Person wird vermisst – das ist die Einsatzmeldung, die an die Freiwillige Feuerwehr in Preetz herausgeht. Doch der Einsatz im Gewerbegebiet Wakendorf ist nur eine Übung.

 

Den gesamten Artikel finden Sie im Download-Bereich.

[Analogsprechfunk reichte nicht aus; Quelle: Kieler Nachrichten 20.04.2017]

[Homepage des Landesfeuerwehrverbandes SH]

Foto zu Meldung: Analogsprechfunk reichte nicht aus

Bericht über die Jahres- hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

(23.03.2017)

Am 3. März 2017 hatte die Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Neben den aktiven Kameraden konnte Wehrführer Mark Soetbeer den stellv. Bürgermeister Marco Lüth sowie die Kameraden der Jugendfeuerwehr und der Ehrenabteilung begrüßen.

 

In seinem Jahresbericht  gab  Mark Soetbeer einen  Rückblick auf die vielfältigen und umfangreichen  Ausbildungsdienste sowie  die Aktivitäten zur  Erhaltung und Förderung der Kameradschaft.

 

 

Den gesamten Bericht über die Jahreshauptversammlung 2017 der Freiwilligen Feuerwehr finden Sie im Download-Bereich.

 

 

[Bericht über die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr]

[Homepage des Landesfeuerwehr- verbandes SH]

Jedes sechste Kind macht mit

(13.03.2017)

Die Feuerwehren im Amt Preetz-Land sind die einzigen im Kreis Plön, die im vergangenen Sommer offiziell Kinderabteilungen eingerichtet haben. Chef-Betreuer der Jungen und Mädchen unter zehn Jahren, Matthias Slamanig, zog auf der Delegiertenversammlung der Amtsfeuerwehr eine zufriedene Bilanz. Ein Sechstel der Kinder aus der entsprechenden Altersgruppe hat zur Feuerwehr gefunden. 422 Kinder in der entsprechenden Altersgruppe leben in den Dörfern im Amt Preetz-Land.

 

 

[Jedes sechste Kind macht mit; Quelle: Kieler Nachrichten 13.03.2017]

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Pohnsdorf

(07.02.2017)

Am Dienstag, den 31.01.2017, eröffnete Jugendgruppenleiter Clemens Lüth die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Pohnsdorf im Dorfgemeinschaftshaus.

Als Gäste konnte er den Bürgermeister Wolf-Dietrich Rath, den Wehrführer Mark Soetbeer sowie den stv. Wehrführer Jens Thomsen begrüßen.

In seinem Jahresbericht konnte Clemens Lüth über 39 Dienste mit vielen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichten. So wurde u. a. die Berufsfeuerwehr in Kiel besichtigt und ein Ausflug in den Hansa Park unternommen. Bei diesem Ausflug blieb kaum einer trocken. Wobei dieses nichts mit dem sonnigen Wetter zu tun hatte, sondern vielmehr mit den Tücken der wasserführenden Fahrgeschäfte.

Bei der Aktion “Sauberes Dorf” nahm die Jugendfeuerwehr teil. Beim Amtsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren in Bothkamp konnte ein hervorragender 4. Platz belegt werden.

Zur Fahrzeugübergabe unseres neuen LF10, unterstütze die Jugendfeuerwehr, zusammen mit Kameraden aus der Jugendfeuerwehr Preetz, bei der Durchführung des Zapfenstreiches.

Bei hoch schwülen Temperaturen nahmen Clemens Lüth, Melanie Müller und Sina Ihrens, zusammen mit Kameraden der Jugendfeuerwehr Honigsee, an der Leistungsspangenabnahme in Kiel teil, welche erfolgreich bestanden wurde.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Melanie Müller zur neuen Jugendgruppenleiterin gewählt. Neue Jugendgruppenführerin ist Sina Ihrens. Neue Kassenwartin ist Luise Atzler und neuer Schriftwart ist Sverre Brause.

Text und Fotos: Dennis Jähne, Jugendwart

 

 

[Der neu gewählte Jugendfeuerwehrausschuss (von links nach rechts): Sverre Brause, Melanie Müller, Sina Ihrens und Luise Atzler]

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Pohnsdorf

Große Überraschung beim 2. KIN-Ball Turnier der Jugendfeuerwehren

(16.01.2017)

Große Überraschung beim 2. KIN-Ball Turnier der Jugendfeuerwehren des Kreises Plön in Selent. Am vergangenem Samstag, den 14.01.2017, holte unsere Jugendfeuerwehr aus Pohnsdorf bei Ihrer ersten Turnierteilnahme völlig überraschend und verdient den 1. Platz und konnte neben den Pokal für den 1. Platz auch den neuen Wanderpokal für die beste Mannschaft in Empfang nehmen.

 

 

Die Siegermannschaft auf dem Foto: vorne von links nach rechts: Ludwig Atzler, Sverre Brause; stehend von links nach rechts: Clemens Lüth, Melanie Müller; es fehlen: Sina Ihrens sowie die Betreuer Dennis Jähne und Daniel Ritter.

 

 

28 Mannschaften aus dem Kreis Plön und Eutin spielten in insgesamt 120 Spielen um den Turniersieg. Beim KIN-Ball treten jeweils 3 Mannschaften mit je 4 Spielern gegeneinander an. Gespielt wird mit einem 1,2m und ca. 1kg schweren und mit Luft gefüllten Ball. Ziel des Spieles ist es, am meisten Punkte zu erlangen. Die in Ballbesitz befindliche Mannschaft positioniert sich hockend mit drei Spielern unter den Ball und der vierte Spieler ruft laut, bevor er den Ball mit dem Arm oder der Hand schlägt, die Farbe einer der beiden anderen Teams. Die gerufene Mannschaft muss nun versuchen, bevor der Ball den Boden oder die Wand berührt, diesen unter Kontrolle zu bekommen. Gelingt Ihnen dieses nicht, erhalten die anderen beiden Mannschaften jeweils einen Punkt. Die genannte Mannschaft ist dann, als nächstes mit dem Aufschlag dran.

 

Allen hat das lange und auch anstrengende Turnier sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns im nächsten Jahr, hoffentlich, den Wanderpokal zu verteidigen.

 

Text und Foto: Dennis Jähne

 

 

 

Foto zu Meldung: Große Überraschung beim 2. KIN-Ball Turnier der Jugendfeuerwehren

Jagd nach dem Kin-Ball

(16.01.2017)

So riesig, wie der Kin-Ball aussieht, so leicht ist er auch, weshalb Flughöhe und –weite nur schwer zu kalkulieren sind. So hatten die Teilnehmer des großen Kin-Ball-Turniers der Jugendfeuerwehren des Kreises Plön in der Sporthalle SELENT zunächst auch einige Mühe. Schnelligkeit und gutes Reaktionsvermögen waren gefragt.

 

Den gesamten Artikel finden Sie im Download-Bereich.

 

Pohnsdorfer Jugendfeuerwehr gewinnt das Turnier!

 

Die Jugendfeuerwehr Pohnsdorf hat das im Zeitungsartiklel angesprochene Turnier gewonnen und den gestifteten Pokal nach Pohnsdorf geholt. Wir gratulieren der Mannschaft um die Betreuer Dennis Jähne und Daniel Ritter sehr herzlich zum ersten Platz!

 

Wolf-Dietrich Rath

Bürgermeister

[Jagd nach dem Kin-Ball; Quelle: Kieler Nachrichten 16.01.2017]

Neues Feuerwehrlöschfahrzeug wurde übergeben!

(23.08.2016)

Die Gemeinde Pohnsdorf hatte  am 23. Juli 2016  gleich doppelten Grund zum Feiern. Das neue Löschfahrzeug wurde offiziell durch die Gemeinde an die Feuerwehr übergeben und die  Feuerwehrfahne feierte ihr 50-jähriges Fahnenweihejubiläum.


 

Den ganzen Artikel finden Sie im Download-Bereich und mehr Fotos in der Fotoserie bzw. die von Timo Weckwerth aufgenommenen Filme von der Fahrzeugübergabe bzw. vom Einzug der Feuerwehrfahnen.

[Film 1: Das neue Feuerwehrfahrzeug kommt! Quelle: Timo Weckwerth]

[Film 2: Einmarsch der Feuerwehrfahnen; Quelle Timo Weckwerth]

[Neues Löschfahrzeug übergeben und 50-jähriges Fahnenweihejubiläum gefeiert; Quelle: Heinz-Hermann Haß]

[Film 3: Ankunft des neuen Fahrzeuges am 19. Juni 2016 in Pohnsdorf; Quelle: Timo Weckwerth]

Neues Löschfahrzeug hat Feuertaufe schon bestanden

(25.07.2016)

Gleich drei gute Gründe zum Feiern hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Pohnsdorf am Wochenende: die Übernahme des neuen Feuerlöschfahrzeuges LF 10, die Verabschiedung des alten Fahrzeuges an die Kameraden der Raisdorfer Wehr sowie das auf den Tag genau 50jährige Jubiläum der Fahnenweihe.

 

Den gesamten Artikel finden Sie im Download-Bereich!

[Neues Löschfahrzeug hat Feuertaufe schon bestanden; Quelle: Kieler Nachrichten 25.07.2016]

Eisenchlorid auf der B404 die Feuerwehr Pohnsdorf im Einsatz

(23.07.2016)

Nettelsee:

Eine 500 bis 600 Meter lange Spur mit einer Eisenchloridlösung hinterließ der Fahrer eines Gefahrguttransports gestern Mittag auf der B 404. Ausgerechnet zu Ferienbeginn musste die Bundesstraße daraufhin stundenlang voll gesperrt werden.

 

Die Freiwillige Feuwerwehr Pohnsdorf war zur Unterstützung der Kameradinnen und Kameraden der anderen Wehren ebenfalls im Einsatz.

Den gesamten Artikel finden Sie im Download-Bereich.

[Einsenchlorid auf der B404; Quelle: Kieler Nachrichten 23.07.2016]

Neues Feuerwehrfahrzeug wird übergeben

(19.07.2016)

Bei der Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs für die Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf am Sonnabend, 23. Juli, gibt es ab 18 Uhr gleich noch einen weiteren Grund zum Feiern: Vor 50 Jahren wurde die Fahne der Gemeindewehr mit einem kleinen Festakt geweiht und dieses Jubiläum soll mit einem fröhlichen Zapfenstreich mit Fackelzug und Musik von den Pohnsdorfer Kranichen gefeiert werden. Auch Abordnungen von rund 20 befreundeten Feuerwehren werden mit ihren Fahnen dabei sein.

[Neues Feuerwehrfahrzeug wird übergeben; Quelle: Kieler Nachrichten 19.07.2016]

Gesellenstück für die Jugendfeuerwehr

(11.07.2016)

In einer gemischten Gruppe von Jugendlichen aus Honigsee und Pohnsdorf nahm auch die Jugendfeuerwehr aus Pohnsdorf an dieser Veranstaltung teil. Im Ergebnis errangen Melanie Müller und Sina Ihrens die Leistungsspange. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Welche schwierigen Aufgaben dafür erforderlich waren, beschreibt der Artikel in den Kieler Nachrichten.

 

Unsere Jugenfeuerwehr nimmt sehr gerne neue Mitglieder auf. Bei Interesse wendet Euch an die Ansprechpartner der Feuerwehr.

 

---------

Artikel der Kieler Nachrichten:

 

Aufgeregt steht Lennart Eggers auf der Tartanbahn. Gleich fällt der Startschuss zum Staffellauf für ihn und ein Team der Jugendfeuerwehr Altenholz. 1500 Meter müssen sie in unter vier Minuten und zehn Sekunden laufen, um die Disziplin zu bestehen, drei Minuten und 25 Sekunden, um die vollen vier Punkte zu erreichen. Zur Leistungsspangenabnahme, dem Gesellenstück der Jugendfeuerwehr, wie Stadtjugendfeuerwehrwart Swen Siewert sie nennt, traten am Sonntag 26 Wettbewerbsgruppen aus ganz Schleswig-Holstein auf den Sportstätten der Uni Kiel an. In fünf Disziplinen mussten sie beweisen, dass sie fit für das Abzeichen sind.

 

Den gesamten Artikel finden Sie im Download-Bereich!

[Gesellenstück für die Jugendfeuerwehr; Quelle: Kieler Nachrichten 11.07.2016]

Noch knappe 100 Tage bis zum neuen Löschfahrzeug!

(30.04.2016)

Am 23. Juli 2016 ist so weit, dann findet die offizielle Übergabe  des neuen Löschfahrzeuges (LF 10) an die Feuerwehr durch die Gemeinde statt. Feuerwehrfahrzeuge werden ca. alle 30 Jahre neu beschafft und deshalb darf dieser Termin in der Gemeinde Pohnsdorf  als herausragendes Ereignis bezeichnet werden.

 

Vor ziemlich genau drei Jahren hat sich die Arbeitsgruppe „Fahrzeugbeschaffung“ das erste Mal getroffen. Hier ein kleiner Rückblick:

 

Auch  Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr kommen irgendwann einmal in die Jahre und müssen im Sinne der Einsatzbereitschaft und -sicherheit ersetzt werden. Am 06. Mai 2013 hat sich Arbeitsgruppe „Fahrzeugbeschaffung“ bestehend aus Wehrführung, Gruppenführung und Gerätewart zu ihrer ersten Sitzung getroffen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Pohnsdorf 28 bzw. 36 Jahre alt. Viele Themen sind zu bearbeiten, um eine Fahrzeugneubeschaffung für die  Zukunft vorausschauend und gleichzeitig auch wirtschaftlich zu gestalten. Beide Einsatzfahrzeuge wurden aufgrund  ihrer hohen Zahl an Einsatzjahren in die Planungen einbezogen. Zwei-Fahrzeug- oder Ein-Fahrzeug-Konzept? Wie entwickelt sich die Personenzahl der Einsatzabteilung? Gebraucht- oder Neufahrzeug?  Die Arbeitsgruppe beschließt folgendes Konzept weiter zu verfolgen: Das LF 16 wird gegen ein neues  Löschfahrzeug ersetzt. Das TSF bleibt so lange weiter im Einsatz, bis es nicht mehr wirtschaftlich ist oder es aufgrund zu geringer Anzahl an Einsatzkräften nicht mehr besetzt werden kann.

 

Den ganzen Text und mehr Fotos finden Sie im Download-Bereich:

[Noch knapp 100 Tage bis zum neuen Löschfahrzeug!; Quelle: Heinz-Hermann Haß]

Foto zu Meldung: Noch knappe 100 Tage bis zum neuen Löschfahrzeug!

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pohnsdorf

(17.03.2016)

Am 4. März 2016 hatte die Freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Neben den aktiven Kameraden konnte Wehrführer Mark Soetbeer Bürgermeister Wolf-Dietrich Rath, fördernde Mitglieder sowie die Kameraden der Jugendfeuerwehr und der Ehrenabteilung begrüßen.

 

In seinem Jahresbericht  gab  Mark Soetbeer einen  Rückblick auf die vielfältigen und umfangreichen  Ausbildungsdienste sowie  die Aktivitäten zur  Erhaltung und Förderung der Kameradschaft. Bei einer Dienstbeteiligung von steigerungsfähigen knappen 60 % wurden insgesamt rund 570 Ausbildungsstunden abgeleistet. Im Jahr 2015 musste die Feuerwehr Pohnsdorf zu fünf Einsätzen und einer Alarmübung ausrücken.

 

Zum 31.12.2015 hatte die freiwillige Feuerwehr Pohnsdorf einen Mitgliederbestand von 30  aktiven Kameraden, 14 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr und 14 Kameraden in der Ehrenabteilung. 46 fördernde  Mitglieder unterstützten ihre Feuerwehr Pohnsdorf.

 

Der Jugendgruppenleiter Clemens Lüth konnte in seinem  Jahresbericht der Jugendfeuerwehr von 25 Diensten berichten. Hinzu kamen 15 Sonderdienste für Jugendgruppenleiterlehrgang und Übungsstunden für die Leistungsspange. Neben vielen sportlichen Ereignissen und Aktivitäten in der Gemeinde war die Teilnahme am Amtszeltlager in Prora auf Rügen ein erlebnisreicher Höhepunkt des Jahres. Die Teilnahme an der Abschlussübung des Berufsfeuerwehrtages der Jugendfeuerwehr Preetz war für die Jugendfeuerwehr Pohnsdorf ein feuerwehrtechnisches Highlight. Die steigende Anzahl von Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr erforderte die Wahl eines zusätzlichen stellv. Jugendwartes -in. Die Versammlung wählte den HFM Daniel Ritter als stellv. Jugendwart.

 

Beim Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ konnte Wehrführer Mark Soetbeer nicht nur Ehrungen aussprechen, sondern wurde selbst zum Geehrten. Mark Soetbeer bekam vom stellv. Wehrführer Jens Thomsen das Abzeichen für die 30jährige Dienstzugehörigkeit überreicht. Zum Feuerwehrmann des Jahres 2015 wurde der HFM Kevin Klotz ernannt und erhielt vom Wehrführer den begehrten Wanderpokal.

 

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Wolf-Dietrich Rath der Feuerwehr Pohnsdorf  im Namen der Gemeinde für ihre Einsatzbereitschaft. Bürgermeister Rath bedankte sich auch bei den Jugendwarten Sabine Bock und Dennis Jähne für ihre geleistete Arbeit.  Der Bürgermeister stellte noch einmal heraus, dass 2016 das Jahr der Feuerwehr wird. So konnten bereits auf dem Neujahrsempfang verdiente Feuerwehrkameraden geehrt werden und an der Fahrzeughalle wurden die Eingangstore erneuert. Am 23. Juli 2016 wird  die offizielle Übergabe des neuen Löschfahrzeuges  in Verbindung mit einem großen Zapfenstreich anlässlich des 50jährigen Fahnenweihe-Jubiläums stattfinden.

 

Wehrführer Mark Soetbeer dankte in seinem Schlusswort den Kameradinnen und Kameraden für die geleisteten Dienste und das kameradschaftliche Miteinander. Der Gemeinde dankte er für die gute Zusammenarbeit und den fördernden Mitgliedern für die geleistete Unterstützung. Für das Jahr 2016 wünschte Mark Soetbeer der Feuerwehr Pohnsdorf möglichst wenig Einsätze, eine starke Dienstbeteiligung, gelebte Kameradschaft  und dass alle immer unversehrt heimkehren.  

 

 Text und Foto: H.-H. Haß  

[Download: Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pohnsdorf]

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pohnsdorf

Jahresrückblick 2015 der Jugendfeuerwehr Pohnsdorf

(02.02.2016)

Am Dienstag, den 02. Februar 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Pohnsdorf statt. Der Jugendgruppenleiter Clemens Lüth  konnte in seinem Jahresbericht über ein tolles und abwechslungsreiches Jahr 2015 berichten. So wurden durch die 16 Jugendlichen insgesamt 25 Dienste und 15 Sonderdienste abgehalten. An den sportlichen Wettkämpfen Völkerballturnier in Schönkirchen, Volleyballturnier in Großbarkau und Bosseln der Feuerwehr Lephan wurde erfolgreich und mit viel Spaß teilgenommen. Erstmalig hat die Jugendfeuerwehr im Rahmen der Aktion “Saubere Gemeinde” mitgeholfen, bei der die Gemeindeflächen von herumliegenden Müll zu beseitigen sind.

 

 

Wie im vergangenen Jahr, so wurde auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des Kinderfestes den Familien eine feuerwehrtechnische Übung präsentiert. Einer der Höhepunkte des Jahres war die Teilnahme am Amtszeltlager in Prora auf Rügen. In dem Gebäudekomplex befindet sich mitlerweile auch eine Jugendherberge. Auf dem dazugehörigen Zeltplatz wurde für eine Woche das Lager aufgeschlagen. Zusammen mit den anderen Jugendfeuerwehren des Amtes Preetz-Land wurde der Gebäudekomplex Prora, die Störtebeker Festspiele und natürlich auch die Kreidefelsen besucht. Ein Spiel ohne Grenzen und eine Nachtwanderung rundeten die Woche ab. Besonders über den Besuch des Bürgermeisters der Gemeine Pohnsdorf Wolf Dietrich Rath haben wir uns sehr gefreut, und das nicht nur, weil er Unmengen an Muffins und Schokoküssen mitbrachte. 

 

 

Ein weiterer feuerwehrtechnischer Höhepunkt war die Teilnahme an der Abschlussübung des 24-Stunden Berufsfeuerwehrtages der Jugendfeuerwehr Preetz.

 

 

Folgende Auszeichnungen wurden in 2015 erlangt:

 

Leistungsspange: Clemens Lüth

 

Jugendflamme 1. Stufe: Luise Atzler, Sina Ihrens, Melanie Müller, Ludwig Atzler, Lukas Schlichting

 

 

Verabschiedet aus der Jugendfeuerwehr wurden Lukas Haß und Thies Krohn. Als Anerkennung für Ihre langjährige Jugendfeuerwehrzeit erhielten beide jeweils eine Urkunde und Kinogutscheine.

 

Vom Jugendwart Dennis Jähne verabschiedet: Lukas Haß (Mitte) und Thies Krohn (rechts)

 

 

Einen besonderen Dank richtet die Jugendfeuerwehr an Ihren Jugendwart Dennis und seinen Helfern und an alle, die Sie durch zahlreiche Spenden unterstützt haben.

 

Bei den anstehenden Wahlen wurde Clemens Lüth erneut zum Jugendgruppenleiter gewählt. Zu seiner Stellvertreterin wurde Melanie Müller, zum neuen Kassenwart Kevin Kilders und zum neuen Schriftwart Lukas Schlichting gewählt.

 

Bürgermeister Wolf-Dietrich Rath dankte in seinen Worten den Jugendlichen für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr und dem Jugendwart für die Bereitschaft in seiner Freizeit dieses alles zu ermöglichen. Insbesondere wies er die Jugendlichen darauf hin, dass das kommende neue Feuerwehrfahrzeug insbesonder für sie sei, da die Jugendlichen die kommenden aktiven Kräfte seien, die dieses Fahrzeug nutzen. Der Wehrführer Mark Soetbeer freute sich in seinen Gruß- und Dankesworten darüber, dass es nach vielen Jahren wieder geklappt hat, an einem Zeltlager teilzunehmen. Des Weiteren gab er auch einen kleine Ausblick auf das kommende Jahr 2016 und die anstehenden Termine.

 

Zum Abschluß hatte unser Ehrenmitglied Karl-Heinz Meyke eine Überraschung für die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr parat. Er überreichte Ihnen eine Spende in Höhe von 350,-€ aus dem Erlös eines Flohmarktes. Hierfür im Namen der Jugendfeuerwehr ein außerordentliches DANKESCHÖN.

 

 

Quelle: Dennis Jähne, Jugendwart

 

 

Foto zu Meldung: Jahresrückblick 2015 der Jugendfeuerwehr Pohnsdorf

Jugendfeuerwehren - "Auf nach Rügen"

(28.08.2015)

Vom 19.07. bis zum 26.07.2015 war es endlich soweit. Das gemeinsame Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Amtes Preetz-Land und der Stadt Preetz führte uns in diesem Jahr auf die schöne Insel Rügen. Am Strand von Prora, dem ehemaligen Gelände des KdF (Kraft durch Freude) Gebäudekomplexes, wurden die Zelte für die 8 Jugendfeuerwehren aus Barmissen, Bothkamp, Honigsee, Kirchbarkau, Kühren/Wahlstorf, Nettelsee, Pohnsdorf und Preetz aufgeschlagen.

 

Den weiteren Text finden Sie im Downloadbereich

[Jugendfeuerwehren - "Auf nach Rügen; Quelle: Mirco Sass und Dennis Jähne]

Foto zu Meldung: Jugendfeuerwehren - "Auf nach Rügen"

Auf Solardächern lauern Gefahren

(01.04.2015)

Feuerwehr Pohnsdorf nahm Anlage bei einer Übung unter die Lupe

 

Was muss die Feuerwehr beim Umgang mit Fotovoltaikanlagen beachten? Bei einer Übung im Berufsbildungszentrum in Preetz konnte die Pohnsdorfer Wehr eine Anlage genau unter die Lupe nehmen und Sicherheitsfragen klären.

 

Die gesamte Nachricht finden Sie als Download.

[Auf Solardächern lauern Gefahren; Quelle: Kieler Nachrichten 01.04.2015]


Veranstaltungen

21.10.2017
19:30 Uhr
Skat- und Kniffelabend der Freiwilligen Feuerwehr
Skat- und Kniffelabend der Freiwilligen Feuerwehr [mehr]