04342/729320
Link verschicken   Drucken
 

Hinweis auf eine mehrwöchige Sperrung der L49/Preetzer Landstraße

Pohnsdorf, den 03.07.2020

Straßenbauarbeiten                                             

 

Zu den bevorstehenden Asphaltierarbeiten der Preetzer Landstraße/L49 erhalten Sie hier ergänzende Informationen.

 

Geplanter Ablauf (Änderungen vorbehalten):

Die Gesamtdauer der Maßnahme vom Ortsausgang Preetz bis Ortseingang Honigsee (1. Bauabschnitt) soll 3 Wochen betragen. Im Anschluss werden noch Restarbeiten erledigt und es wird nach der Fertigstellung der Straße bis zur B404 die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

 

06.07.2020

Beginn 1. Bauabschnitt von Preetz bis Ortseingang Honigsee, nachmittags Sperrung der Straße

07.07.2020

vorbereitende Arbeiten

Ab 08.07.2020        

Fräsarbeiten ab Ortsausgang Preetz beginnend

13.07.2020 - 17.07.2020  

Aufbringen der Asphalttragschicht ab Ortsausgang Preetz beginnend

20.07.2020-21.07.2020 

 Aufbringen der Asphaltdeckschicht ab Ortsausgang Preetz beginnend

27.07.2020             

Beginn des 2. Bauabschnittes ab Ortseingang Honigsee,die L49 ist dann im Gemeindegebiet Pohnsdorf wieder befahrbar

 

Anwohnerinformation:

Die ausführende Firma EUROVIA Teerbau GmbH bitte um Verständnis für eventuelle Störungen. Für die Haushalte und Gewerbebetriebe, die die direkt an der Baustrecke liegen bzw. das Baufeld kreuzen müssen (z.B. Ortsteil Pohnsdorf von der Seestraße zum Neuwührener Weg, alle weiteren Anlieger) wird eine Anwohnerinformation verteilt. Die Anwohnerinformation ist dieser Mail beigefügt. Sofern man über andere (nicht beeinträchtigte) öffentliche Straßen den Baubereich umfahren kann, erhält man keine Anwohnerinformation (Oha, Tannenredder, Dorfstraße, Postfelder Straße, Neuwührener Weg, Waldweg)

 

Projektleiter bei EUROVIA Teerbau GmbH ist Olav Noodt. Unter Telefon 0170/9273098 steht er bei Fragen zur Verfügung.

 

Feuerwehr- und Rettungsdienste:

Die Feuerwehr und die Rettungsdienste sind über die Sperrung informiert und stellen sich darauf ein.

 

Radweg:

Der Radweg ist durchgängig befahrbar. Eventuell können Behinderungen durch die Bauarbeiten auftreten, deshalb ist besondere Vorsicht bei der Nutzung des Radweges geboten! Zum Ende der Baummaßnahme werden noch eventuell einige Wurzelaufbrüche entfernt.

 

Umleitung:

Als Umleitung ist die Strecke Kleinbarkau/Nettelsee/Kühren/Preetz und umgekehrt ausgewiesen.

 

Müllabfuhr:

Die Firma EUROVIA Teerbau GmbH informiert uns, sofern es bei der Abholung des Mülls (graue Tonne, gelber Sack) am 20.07.2020 zu Änderungen kommt. Für die Abholung jetzt Montag (06.07.2020) gibt es keine Einschränkung.

 

Wichtiger Hinweis:

Es wird darauf hingewiesen, dass nach den Fräsarbeiten auf die Oberflächen der Straße Bindemittel bzw. Bitumenemulsionen aufgebracht werden. Bei der Nutzung der Straße kann es zu Verunreinigungen kommen (Kleidung, Auto, Fahrrad etc.). Die bauausführende Firma übernimmt dafür keine Haftung.

 

Bitte stellen Sie sich auf die Sperrung der Straße und auf die Behinderungen durch die Baumaßnahme ein.  

 

Und nochmals die Bitte ist es, dass Sie Ihre Nachbarn ebenfalls über diese Mitteilung informieren.

 

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Gemeinde Pohnsdorf

Marco Lüth

Bürgermeister

 

---------

 

 

 

Pohnsdorf, 02.07.2020

 

Ab Montag, den 06. Juli 2020 werden Arbeiten zur Deckenerneuerung bei der L49 durchgeführt. Die L 49 befindet sich in dem Abschnitt zwischen der Anschlussstelle B404/L49/L307 in Klein Barkau und der Ortseinfahrt Preetz (Pohnsdorfer Straße) in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Die Fahrbahn ist in den vergangenen Jahren stellenweise durch Flickstellen ausgebessert worden. Außerdem sind durch die Beanspruchung der Fahrbahn viele Längs-/Quer- und Netzrisse entstanden, die zwingend saniert werden müssen. Die Fahrbahnbreite der L 49 beträgt im Mittel 6,10 m. Aufgrund sicherheitsrelevanter Vorgaben der Vorschriften (RSA 95 und ASR 5.2) ist eine halbseitige Sanierung der Fahrbahn nicht umsetzbar, deshalb müssen die Bauabschnitte jedes Mal streckenweise voll gesperrt werden.

 

Der erste Bauabschnitt wird von Preetz bis nach Honigsee gehen (also keine Stückelung in kleine Bauabschnitte). Im ersten Schritt erfolgt das Abfräsen der Asphaltdecke, anschließend wird der Asphalt aufgebracht.

 

Während der gesamten Bauphase ist die Preetzer Landstraße/L49

für einige Wochen voll gesperrt.

 

Hier finden Sie die Sperrungs- und Umleitungsplan

 

Hier die Presseinformation des Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr

 

Die Kreuzung Seestraße/Preetzer Landstraße/Neuwührener Weg (OT Pohnsdorf) ist von der Seekoppel zum Neuwührener Weg während der gesamten Bauphase befahrbar (Ausnahme: Es wird auf der Kreuzung gearbeitet, nach den Asphaltierarbeiten ist eine Sperrung für ca. einen halben Tag erforderlich). Das bedeutet, dass für die Einwohner des OT Pohnsdorf fast ständig der Weg nach Raisdorf offen ist.

 

Für diverse Anwohner der Preetzer Landstraße ist keine direkte Möglichkeit vorhanden, die Straße zu befahren. Die bauausführende Form Eurovia wird dazu noch Informationen bei den betroffenen Grundstücken verteilen und auch einen Ansprechpartner benennen. Es wird dann, wie auch für landwirtschaftliche Verkehre und spezielle andere Nutzungen, einzelne Lösungen geben. Diese Lösungen sind dann aber immer bauverlaufsabhängig und können nicht für jeden Fall (z.B. Erntezeit) bereits jetzt festgelegt werden.

 

Als Umleitung ist die Strecke Kleinbarkau/Nettelsee/Kühren/Preetz und umgekehrt ausgewiesen.

 

Bitte stellen Sie sich auf die Sperrung der Straße und auf die Behinderungen durch die Baumaßnahme ein.  

 

Meine letzte Bitte ist es, dass Sie Ihre Nachbarn ebenfalls über diese Mitteilung informieren.

 

Für Fragen stehe ich zur Verfügung

 

 

Die VKP informiert darüber, dass die Linie Preetz Kirchbarkau vom 06. Juli nicht mehr die Haltestellen Pohnsdorf/Pohnsdorfer Stauung und Sieversdorf Abzweig ansteuert. Sieversdorf-Dorf wird weiter bedient.

 

Gemeinde Pohnsdorf

Marco Lüth

Bürgermeister